Interkulturelle Projekte

7. September 2006



Im Rahmen des Projekts "Jugend-Schule-Wirtschaft - Dialog in Europa"
führen Schülerinnen und Schüler der Gymnasien aus Ptuj und Niederkassel Interviews bei der Fa. NES SPORTSWEAR in Ptuj.
Thema der Gespräche mit Geschäftsführer Slavko Tepes und Verkaufsleiter Roman Domjan:
- "Die Fa. NES Sportkleidung - Unternehmen, Marketing, Design" -
Das Gespräch ist Teil der Recherche für eine interkulturelle Facharbeit sowie für Artikel in den Projektzeitungen DELO und Süddeutsche Zeitung.

Impressionen:


Gesichter der Fa. NES:
Slavko Tepes (r.; mit seiner Schwester Neli Zivko Gründer des Unternehmens), Roman Domjan, Verkausfleiter,
und das sportliche Zugpferd des Unternehmes, Tina Maze, der große Ski-Star aus Slowenien

Die Gespräche finden im Präsentationsraum der Fa. NES in Ptuj statt;
hier wurde am Vortag, 6.September 2006, die Sommerkollektion für 2007 vorgestellt:

NES produziert Kleidung für Skisport, Segeln, Golf, Tennis, Freizeit...

... verkauft seine Produkte u.a. in Slowenien, Kroatien, Italien, Österreich...

... rüstet u.a. das slowenische Ski-Team aus, die tschechischen Ski-Springer, sponsort u.a. das Tennis ATP-Turnier "Croatian Open"...

NES-Design: "Klassische Linien - sportlicher Schnitt"

- Für das NES-Design verantwortlich: Neli Zivko und Slavko Tepes.
Die Geschwister kommen aus einer Familientradition, schon der Vater war Schneider.

Slavko Tepes: "Wir brauchen keine Künstler, wir brauchen Leute, die ihr Handwerk verstehen!"

"Wir wissen, was unsere Kunden von NES-Produkten halten: Sie seien schon etwas teurer, aber die Qualität sei dafür auch sehr gut."

"Ein Drittel der NES-Produkte wird in Vietnam hergestellt (Winterkollektion), ein Drittel in der Türkei (Baumwoll-Waren) und ein Drittel in Bosnien-Herzegowina und Slowenien."

"Wir produzieren in Vietnam nicht vor allem wegen der Kosten, sondern wegen der anderen Arbeitsethik...."

"Als Beispiel: Für manche sind in der Schule oder an ihrem Arbeitsplatz 50 % Leistung schon genug oder sogar gut, für uns aber sind nicht einmal 90% genug und gut: Für uns sind nur 100 % gut und das erreichen wir z.B. in Vietnam!"


Ein kleiner Blick in die NES-Produktion:
Arbeit am PC

Schnittmuster

Zuschnitt


Und das ist ein Endprodukt:
Outfit des slowenischen Ski-Teams für den Winter 2006/2007

"Zufrieden mit meinem Job kann ich erst sein, wenn eine neue Kollektion fertig ist und vorgestellt werden kann, so wie gestern: Das ist mein Baby!"
Weblink/Fotos: Gerald Hühner

Website Fa. NES:
Klicken


Artikel und weitere Infos folgen!


Hauptseite