===================================================== 
STUB-Newsletter � März 2006
Infos für die Studien- und Berufswahl
16. März 2006
ISSN 1860-1847
===================================================== 
Editorial
Gute Nachrichten: Bildung und Forschung erhalten mehr Geld dieses Jahr � so steht es wenigstens im Bundeshaushalt 2006. 8 Milliarden Euro mehr will das Bundesministerium für Bildung und Forschung ausgeben. Gefördert werden sollen insbesondere die Lebenswissenschaften, neue Technologien und die Umweltforschung. Also gute Aussichten für den Nachwuchs und die Hochschulen.  
 
Viel Spaß beim Lesen wünschen
die Herausgeber und die Redaktion von �Studien- und Berufswahl�
 
Inhalt
1) Junior-Uni, Schnupperstudium und Co.
2) Studium, Ausbildung & Beruf
3) Hochschulnews
4) Grenzenlos: Studieren und Arbeiten im Ausland
5) Schülerwettbewerbe, Projekte & Tipps
6) Apropos: Studiengänge nur für Frauen
7) Impressum und Kontakt
8) Newsletter abonnieren oder abbestellen
 
************************************************** 
Anzeige:
 
Studieren mit Karriereaussichten � beste Perspektiven im Mittelstand
 
Praxisnahe Qualifizierung von Fach- und Führungskräften für die 
mittelständische Wirtschaft *** Bachelor- & Master-Studiengänge in 
Vollzeit & berufsbegleitend *** Wirtschaft, Medien, Gesundheit,
Informatik *** Staatlich anerkannte, private Fachhochschule des 
Mittelstands (FHM) *** Studienstart Mai, August & Oktober 2006
 
www.fhm-mittelstand.de
************************************************** 
 
1) Junior-Uni, Schnupperstudium und Co.
===================================================== 
*** Frühlings-Workshop für Gymnasiastinnen ***
Lust auf Computer? In einem Informatik-Workshop der "Initiative Ada Lovelace's Urenkelinnen" am Fachgebiet Graphische Datenverarbeitung der Uni Hannover können Gymnasiastinnen das Graphikprogramm Moonlight3D erlernen.
Wann: 4. April bis 6. April. Weitere Infos: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2qk - Anmeldung bis 27. März. 
 
*** Immer wieder mittwochs ***
Die Freie Uni Berlin bittet Schüler/innen zum Gespräch: Bis September jeweils mittwochs ab 18 Uhr werden sie über Studienangebote und den Studieneinstieg informiert.  Lehrende, Studienberater/innen und Studierende stehen mit Rat und Tat zur Seite: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2ql
 
*** Infoveranstaltungen der Uni Hildesheim ***
Vom 25. März an erfahren Studieninteressierte in verschiedenen Infoveranstaltungen alles Wissenswerte über Studiengänge der Hildesheimer Hochschule: Beispielsweise über Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis, Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus oder den Bachelor-Studiengang Erziehungs- und Sozialwissenschaften.
Weitere Infos: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2qm
 
*** Probieren kommt vor dem Studieren! ***
Unter diesem Motto bietet die Stadt Rinteln an der Weser vom 19. bis 25. August eine Sommeruniversität für Schüler/innen ab 16 Jahren an. In mehr als 50 Hochschulseminaren und Vorlesungen wird ein breites Spektrum an Studiengängen vorgestellt. Individuelle Studienberatung und ein attraktives Freizeitprogramm gehören zum Angebot. Die Teilnahmegebühr beträgt 100 Euro inklusive einfacher Unterkunft. Infos und Anmeldung: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2qn 
 
*** Vor- und Brückenkurse in NRW ***
Das Informationsblatt "Hinweise auf Vor und Brückenkurse 2006 in Nordrhein-Westfalen" steht ab sofort im Internet bereit. Angehende Studierende der Natur- und Ingenieurwissenschaften, der Wirtschaftswissenschaften, der Medizin und Pharmazie sowie der Informatik können so ihre Kenntnisse in den Fächern Mathematik, Informatik, Physik und Chemie auf den nötigen Stand bringen.
Alle Kurse sind gebührenfrei und finden im September und Oktober statt.
Zur Broschüre: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2qo
 
TIPP: Immer aktuelle Angebote für Schüler/innen und Studieninteressierte gibt�s bei Studienwahl.de unter http://studienwahl.mj5.de/?m13:2qp
 
2) Studium, Ausbildung & Beruf
===================================================== 
*** Medientechnik für zukünftige Berufsschullehrer ***
Die Technische Uni Hamburg-Harburg startet zum kommenden Wintersemester den Studiengang "Medientechnik für Berufsschullehrer" in Kooperation mit der Uni Hamburg. Bewerben können sich Abiturienten mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in der Informationstechnologie oder Medien-Branche oder einem zwölfmonatigen Praktikum in einem dieser Bereiche.
Die medientechnische Ausbildung umfasst die Gebiete der Digital- und Printmedien, der audio-visuellen Medien, der Veranstaltungstechnik und der Informations- und Kommunikationstechnik. Dazu kommt der erziehungswissenschaftliche Teil des Studiums sowie ein weiteres Unterrichtsfach (zum Beispiel Englisch, Geschichte oder Politik). 
Zum Studiengang: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2qq
 
*** Wirtschaftsinformatik: Studium + Ausbildung ***
Die Fachhochschule Mainz bietet zum Wintersemester 2006/07 erstmals einen Bachelor-Studiengang im Fach Wirtschaftsinformatik an, bei dem Berufsausbildung und Studium miteinander verbunden werden.
Zum Studiengang: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2qr
 
Tipp: Neue Studienangebote gibt�s auch bei Studienwahl.de: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2qs
 
*** Studienführer "Studieren in Berlin und Brandenburg 2006" ***
Welche Hochschulen gibt�s in Berlin und Brandenburg und welches Fach kann ich wo studieren? Ein 44-seitiger Studienführer gibt Oberstufenschülerinnen und -schülern Aufschluss über die Studienmöglichkeiten in der Region. 
Zum Studienführer: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2qt
 
*** Das Unsichtbare studieren ***
Eine Übersicht zu Hochschulangeboten im Bereich Nanotechnologie bietet eine Studie, die das VDI Technologiezentrum im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) veröffentlicht hat. 
Schüler/innen, die sich für ein Studium dieser Zukunftstechnologie interessieren, erhalten ebenso eine Orientierung wie Studierende, die nanotechnologische Akzente im Studium setzen wollen.
Download der Studie (PDF): http://studienwahl.mj5.de/?m13:2qu
 
*** Lass Dich beraten: Der Berufsscout ***
Der Scout des Ausbildungsportals AUBI-plus vergleicht Fähigkeiten, Neigungen und Interessen mit Berufsanforderungen und schlägt zehn Ausbildungsberufe vor. Zu diesen Berufen können dann genauere Infos und aktuelle Ausbildungsangebote, lokal und bundesweit, abgerufen werden.
Zum Berufsscout: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2qv
 
*** Fernsehen für Berufswähler ***
Seit Januar berichtet der Fernsehsender JobTV24 über Jobs, Karriere und Existenzgründung. Der erste reine Jobkanal, über Astra Digital zu empfangen, hat auch einen Bereich für Jugendliche: Der Starter's Club unterstützt die Berufsentscheidung mit Hilfe von ausgewerteten Stellenanzeigen und rückt Ausbildungsberufe, Hochschulen, Branchen und auch ungewöhnliche Berufe ins Blickfeld. Daneben gibt�s Tipps zu Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Probezeit und Auswahltests. 
Neu ist auch die Verknüpfung mit dem Internet: Dort können Fernsehbeiträge herunter geladen und weitere Infos abgerufen werden.
Der Jobkanal im Internet: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2qw
 
3) Hochschulnews
===================================================== 
*** Hier wird�s kompetent ***
Vier Hochschulen wurden für ihre Vermittlung überfachlicher Kompetenzen während des Studiums ausgezeichnet: In ihrem gemeinsamen Wettbewerb �Schlüsselqualifikationen plus� haben der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Stiftung Mercator aus insgesamt 93 teilnehmenden Hochschulen die Ruhr-Uni Bochum, die International University Bremen, die Universität der Bundeswehr München und die Uni Witten/Herdecke ausgewählt. 
Weitere Infos: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2qx
 
*** Der Zukunft zugewandt ***
Die deutschen Studierenden sehen ihre Zukunftschancen optimistischer als in den Vorjahren. Das ist ein Ergebnis der "3. Continental-Studentenumfrage", die der Automobilzulieferer in Kooperation mit der Technischen Uni Darmstadt durchführte. Knapp tausend Studierende wurden zu ihren Ansichten zu Arbeitszeit, Karriere, Qualifizierung sowie Hochschulreformen und Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Deutschland befragt. 
Bei den Gründen für die Studienwahl liegen gute Berufs-/ Jobperspektiven mit 70 % weit vorne, gefolgt von Karriere- und Verdienstmöglichkeiten. Das Studienangebot der Universität war für 24,9 % der Befragten ausschlaggebend, eine geringere Rolle spielten der gesellschaftliche Status und die Nähe der Hochschule zum Heimatort.
Zur Studie: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2qy
 
*** FH Darmstadt wird Hochschule Darmstadt ***
Die Fachhochschule Darmstadt heißt seit dem 1. März Hochschule Darmstadt - University of Applied Sciences. Die Fachbereiche werden Schritt für Schritt neu zusammengefasst. So fusionieren zum Beispiel der Fachbereich Sozialpädagogik mit dem Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften und die Fachbereiche Kunststofftechnik und Maschinenbau.
Weitere Infos: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2qz
 
************************************************** 
Anzeige:
Viele Wege führen zu den Abiturienten? Sprechen Sie die Karriereeinsteiger
in Deutschland besser gleich direkt an. Mit Ihrer Bannerwerbung,
Ihrem Firmen- oder Hochschulporträt in http://studienwahl.mj5.de/?m13:2r0
Hier erreichen Sie 30.000 Ausbildungs- und Studieninteressierte,
und zwar Woche für Woche. 
Alle Infos: mailto:b.endter@wanner-kindt.de , Tel. (07131) 888 51-21.
************************************************** 
 
4) Grenzenlos: Studieren und Arbeiten im Ausland
===================================================== 
*** Thema des Monats: Studieren in Spanien ***
Spanien steht bei deutschen Studierenden in der Beliebtheitsskala der Länder für ein Auslandsstudium mittlerweile auf Rang sieben. Im Jahr 2003 studierten über 5.000 Studierende aus Deutschland an einer spanischen Universität. 
Das aktuelle Thema des Monats auf Studienwahl.de informiert sowohl über Aufbau und Besonderheiten des spanischen Hochschulsystems als auch über Zulassungsvoraussetzungen und Studienbedingungen. 
Zum Thema des Monats: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2r1
 
*** So mobil wie noch nie ***
Deutsche Studierende sind die mobilsten Europas. Das ergibt die neue Statistik zum ERASMUS-Programm der EU fürs Hochschuljahr 2004/05. Über 22.000 deutsche Studierende gingen über Hochschulkooperationen ins europäische Ausland. Etwas weniger mobil waren die Franzosen, gefolgt von spanischen und italienischen Studierenden. 
Das ERASMUS-Programm umfasst inzwischen 31 Teilnahmeländer (25 EU-Länder sowie Bulgarien, Island, Liechtenstein, Norwegen, Rumänien und Türkei).
Weitere Infos: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2r2
 
*** StudyWorld2006 ***
Vom 28. bis 29. April findet mit der StudyWorld2006 eine internationale Messe rund um das Thema Aus- und Weiterbildung in Berlin statt. Ihr Ziel ist es, alle Fragen rund um das Studium weltweit, zu Praktikumsmöglichkeiten, Jobeinstieg und Weiterbildung zu beantworten.
Eingeladen sind insbesondere Schüler der Jahrgangsstufen 11-13: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2r3
 
5) Schülerwettbewerbe, Projekte & Tipps
===================================================== 
*** Ideen für den Arbeitsmarkt ***
Schüler/innen der Stufen 10 bis 13 sollen beim Wettbewerb "ALTERNATIVEN - Eure Ideen für den Arbeitsmarkt" ein Konzept zur Reform des Arbeitsmarktes entwickeln. Eingereicht werden können Einzel- oder Gruppenarbeiten. Das Konzept sollte etwa 20 Seiten umfassen. 
Anmeldeschluss ist der 10. April, Einsendeschluss der 1. Mai. Durchgeführt wird der Wettbewerb von der ZEIT, Citibank und Stiftung Lesen. Alle Infos und erste Recherche-Tipps: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2r4
 
*** Physik des Fußballs ***
Das Internetportal "Welt der Physik" erklärt pünktlich zur Fußball-Weltmeisterschaft die Physik des Spiels. Erstes Thema ist die so genannte "Bananenflanke". Mit ihr bringen die Fußballer ihre Schüsse auch auf indirektem Weg ins Tor.
Aber auch andere Alltagsphänomene werden physikalisch durchleuchtet: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2r5
 
*** Neue Schülerlabore eröffnet ***
Gleich zwei neue Schülerlabore haben jetzt ihre Türen für interessierte Schüler/innen geöffnet:
Willkommen im "Wunderland Physik": In neuem Schülerlabor an der Technischen Uni Chemnitz erhalten Schüler/innen Einblick in naturwissenschaftliche Phänomene: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2r6
SinnTec schult den Sinn für Technik: Im Labor an der SaarUni dreht sich alles um technische Sinnesorgane. Mikrosensoren befinden sich in vielen Alltagsgegenständen, ohne dass uns dies eigentlich bewusst ist. Schüler/innen können diese Sensoren aufspüren und mit ihnen experimentieren: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2r7
 
6) Apropos: Studiengänge nur für Frauen
===================================================== 
Spezielle Studiengänge für Frauen gibt es nicht viele an deutschen Hochschulen. Angefangen hat es Ende der 1990er Jahre an der Fachhochschule Wilhelmshaven mit dem Frauenstudium zur Wirtschaftsingenieurin. Die Hochschule Bremen sowie die Fachhochschulen in Stralsund sowie in Furtwangen haben nachgezogen. 
Erklärtes Ziel: Berührungsängste mit technischen oder naturwissenschaftlichen Themen abbauen und den Anteil der Frauen in diesen Fächern steigern. Denn der bewegt sich beispielsweise in der Informatik seit Jahren bei nur 15 %. 
Die Hochschule Bremen bietet den Internationalen Frauenstudiengang Informatik (IFI) an. Der Bachelor-Studiengang mit dem Schwerpunkt Softwareentwicklung wird inklusive eines Auslandsaufenthalts in sieben Semestern absolviert. Danach kann ein Master draufgesattelt werden. Den studieren die Frauen dann gemeinsam mit männlichen Studierenden.
In Furtwangen im Schwarzwald können Frauen den Bachelor-Abschluss im Studiengang WirtschaftsNetze ablegen. Schwerpunkte sind Betriebswirtschaft und Informatik vor dem Hintergrund neuester Technologien (eBusiness). Nach sechs Semestern kann auch hier ein Masterstudium ergänzt werden
An der Stralsunder Hochschule und in Wilhelmshaven können Frauen Wirtschaftsingenieurwesen studieren. 
 
Mehr Infos zu den Frauenstudiengängen:
Hochschule Bremen: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2r8
FH Wilhelmshaven: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2r9
FH Furtwangen: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2ra
FH Stralsund: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2rb
 
Weitere Infos, Links und Tipps bei Studienwahl.de: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2rc � Rubrik: Orientieren � Frauen starten durch.
 
===================================================== 
7) Impressum und Kontakt
===================================================== 
ISSN 1860-1847
Herausgeber: Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK), BLK Geschäftsstelle, Friedrich-Ebert-Allee 38, 53113 Bonn, http://studienwahl.mj5.de/?m13:2rd gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg, http://studienwahl.mj5.de/?m13:2re 
 
Redaktion: BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH, Südwestpark 82, 90449 Nürnberg, http://studienwahl.mj5.de/?m13:2rf 
Ansprechpartner in der Redaktion: Wolfram Baier, Tel. (0911) 9676-298, mailto:news@studienwahl.de 
Ansprechpartner der Herausgeberseite: Dr. Robert Helmrich (BLK), Tel. (0228) 5402-119, mailto:helmrich@blk-bonn.de
 
Fragen und Anregungen sind willkommen: mailto:news@studienwahl.de
 
Disclaimer: Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich. Hinweise zum Datenschutz: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2rg (Rubrik Aktuelles � Newsletter � Siehe auch�).
 
8) Newsletter abonnieren oder abbestellen
===================================================== 
Wollen Sie den Newsletter abonnieren?
Dann verwenden Sie bitte folgenden Link: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2rh
oder melden Sie sich über Studienwahl.de an: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2ri
 
Wollen Sie den Newsletter abbestellen?
Dann verwenden Sie bitte folgenden Link: http://studienwahl.mailjet.de/newsletter.php?action=unsubscribe&nid=1241&email=huehnersi@web.de
oder melden Sie sich über Studienwahl.de ab: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2rj
 
Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern?
Dann schreiben Sie uns: mailto:news@studienwahl.de
 
************************************************************ 
Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
 
wanner & kindt / marketing und medienagentur
Frau Birgit Endter / Bergstraße 16/1 in 74072 Heilbronn
Fon 07131-88851-21 / Fax 07131-88851-11
E-Mail mailto:b.endter@wanner-kindt.de
************************************************************ 
Der nächste STUB-Newsletter erscheint voraussichtlich am 13. April 2006. 
Alle Ausgaben als HTML gibt�s auch im Newsletter-Archiv: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2rk