===================================================== 
STUB-Newsletter – August 2005
Infos für die Studien- und Berufswahl
16. August 2005
ISSN 1860-1847
===================================================== 
Editorial
Die Sommerferien sind in den meisten Bundesländern zu Ende, das Wintersemester fängt bald an: Für einen guten Start haben wir wieder die wichtigsten Infos zusammengetragen.
 
Viel Spaß beim Lesen wünschen
die Herausgeber und die Redaktion von „Studien- und Berufswahl“
 
Inhalt
1) Junioruni, Schnupperstudium und Co.
2) Hochschulporträt: Uni des Saarlandes in Saarbrücken
3) Studium, Ausbildung & Beruf
4) Hochschulnews
5) Schülerwettbewerbe, Projekte & Tipps
6) Apropos: Krankenversicherung und Studium
7) Impressum und Kontakt
8) Newsletter abonnieren oder abbestellen
 
1) Junioruni, Schnupperstudium und Co.
===================================================== 
*** Top vorbereitet ins Studium ***
Leichter ins Wintersemester starten: kostenlose Vorkurse für Studienanfänger/innen bieten mehrere Fakultäten der Ruhr-Uni in Bochum von Ende August bis Mitte Oktober an: zum Beispiel "Mathematik für Natur- und Ingenieurwissenschaftler", Vorkurse in Chemie und Medizin sowie Sprachkurse.
Die Teilnehmer/innen müssen nicht in Bochum eingeschrieben sein. http://studienwahl.mj5.de/?m13:2bw
 
*** Studentin auf Probe ***
Probestudientage für Schülerinnen ab 16 Jahren in Baden-Württemberg: In den Herbstferien (31. Oktober bis 4. November) bieten Hochschulen in ganz Baden-Württemberg Vorlesungsbesuche, Workshops und Führungen an.
Koordiniert wird die Aktionswoche vom Netzwerk Frauen.Innovation.Technik Baden-Württemberg. Anfang September erhalten die Gymnasien und Realschulen Programmhefte und Flyer. Das Programm im Internet: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2bx Rubrik „Probestudientage“.
 
*** Uni von innen ***
Vom 28. bis zum 30. September lädt die Uni Erlangen-Nürnberg Oberstufenschüler/innen zu Infotagen ein. Lehrende wie Studienberater/innen stellen nicht nur einzelne Fächer vor, sondern berichten auch über geforderte Sprachkenntnisse, Berufsaussichten oder mögliche Fächerkombinationen: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2by
 
*** Privat schnuppern ***
Die private „International Business School“ (IBS) in Lippstadt präsentiert Interessierten ein Infoabend (15. September) und ein Schnupperstudium (4. bis 14. Oktober). 
Die IBS bildet Internationale Betriebswirte unterschiedlicher Fachrichtungen aus. Das Studium ist kostenpflichtig: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2bz
 
TIPP: Weitere Angebote für Schüler/innen und Studieninteressierte gibt’s bei Studienwahl.de unter http://studienwahl.mj5.de/?m13:2c0
 
************************************************** 
Anzeige:
 
Viel Wege führen zu den Abiturienten? Sprechen Sie die Karriereeinsteiger
in Deutschland besser gleich direkt an. Mit Ihrer Bannerwerbung,
Ihrem Firmen- oder Hochschulporträt in http://studienwahl.mj5.de/?m13:2c1
Hier erreichen Sie 30.000 Ausbildungs- und Studieninteressierte,
und zwar Woche für Woche. 
Alle Infos: mailto:b.endter@wanner-kindt.de , Tel. (07131) 888 51-21.
 
************************************************** 
 
2) Hochschulporträt: Uni des Saarlandes in Saarbrücken
===================================================== 
*** Uni mit Frankreichkompetenz ***
Das Saarland liegt an der Grenze zu Frankreich und so ist es nicht verwunderlich, dass einem hier französischsprachige Studienangebote begegnen. Als einzige deutsche Hochschule verleiht die Saar-Uni in einigen Fächern anerkannte französische Abschlüsse, z.B. in „Droit“, „Allemand“ oder „Lettres modernes“. 
In mehreren Studiengängen sind Doppelabschlüsse in Kooperation mit Hochschulen in Frankreich, in Luxemburg und anderen europäischen Ländern möglich: in BWL, Chemie, Mathematik, Physik, Werkstoffwissenschaft sowie in dem besonderen Studienangebot „Grenzüberschreitende deutsch-französische Studien“.
Weitere Schwerpunkte der Saarbrücker Campus-Universität: Informatik, Bioinformatik, Computerlinguistik, Human- und Molekularbiologie, Mechatronik, Mikro- und Nanostrukturen sowie Historisch orientierte Kulturwissenschaften.
 
Wer sich vorab über das Angebot informieren möchte, dem bieten sich viele Gelegenheiten: Zum Beispiel im Experimentallabor NanoBioLab. Hier entdecken Schüler/innen der Klassen 8 bis 11 die Welt der Bio- und Nanotechnologie.
Für Jungforscher/innen ab Klasse 10 steht die Saarbrücker Schüler-Uni offen. Dreimal jährlich werden ingenieur-, naturwissenschaftliche und medizinische Themen anschaulich präsentiert.
Wem das an Orientierung noch nicht reicht, für den lohnen sich die Hochschulinformationsbesuche (HIB) und das Schnupperstudium. Beim HIB stellen sich jedes Jahr im Februar und März die Studiengänge aller saarländischen Hochschulen vor. Ergänzt wird das Programm durch Vorträge über das Lehramts- oder Fernstudium. Während des Schnupperstudiums besuchen Oberstufenschüler/innen reguläre Lehrveranstaltungen. Je nach Lust und Neugier kann so das Studieren probiert werden.
Besonders motivierte Schüler/innen der 12. und 13. Klassen studieren als Juniorstudierende. Sie erbringen dabei Studienleistungen, die später im „richtigen“ Studium überall in Deutschland anerkannt werden.
 
Übrigens: Die Universität des Saarlandes hat sich mit den Unis in Kaiserslautern, Koblenz-Landau und Trier zum „Universitätsverbund Südwest“ zusammengeschlossen. Studierende können nicht nur an den Lehrveranstaltungen dieser Unis teilnehmen, sondern dadurch auch viel mehr Fächer miteinander kombinieren.
 
Das Wichtigste auf einen Click:
Studienberatung: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2c2
Studienangebot: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2c3
Infos für Schüler/innen: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2c4
Juniorstudium: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2c5
 
3) Studium, Ausbildung & Beruf
===================================================== 
*** Über Politik Bescheid wissen ***
Zum kommenden Wintersemester will die Uni Passau den Bachelor-Studiengang „Governance & Public Policy – Staatswissenschaften“ einführen. Beteiligt sind die Fächer Geschichte, Öffentliches Recht, Politikwissenschaft, Soziologie und Volkswirtschaftslehre. Zusätzliche Kompetenzen erlangen Studierende bei Praktika, in Fremdsprachen- und Präsentations-Kursen. Bewerbungen bis zum 30. September: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2c6
 
*** Zwei in Einem ***
Duales Studium in Bremen: Zum Ausbildungsjahr 2006 können Abiturienten sich gleichzeitig zum/zur Fachinformatiker/in und zum Bachelor of Science in Informatik ausbilden. Sie absolvieren das Studium und die Berufsausbildung in 3 Jahren an der Uni Bremen, der Hochschule Bremen und bei Unternehmen: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2c7
 
Tipp: Neue Studienangebote gibt’s auch bei Studienwahl.de: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2c8
 
*** Keinen Studienplatz bekommen? ***
Derzeit versenden die Hochschulen und die ZVS in Dortmund die Zulassungsbescheide für das Wintersemester 2005/2006. Bewerber/innen, die nicht den gewünschten Studienplatz ergattern bzw. sich nicht an der Wunsch-Hochschule einschreiben konnten, können die Wartezeit sinnvoll nutzen. Studienwahl.de gibt dazu Anregungen im aktuellen Thema des Monats: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2c9
Übrigens: Viele Studiengänge sind zulassungsfrei. Ohne vorherige Bewerbung kann man sich häufig noch bis zum Semesterstart einschreiben. Auf http://studienwahl.mj5.de/?m13:2ca finden sich zum Beispiel alle zulassungsfreien Studiengänge in Niedersachsen.
 
*** Mehr BAföG-Empfänger ***
Immer mehr Schüler/innen und Studierende erhalten BAföG: im Jahr 2004 stieg die Zahl um 4 Prozent auf 810 000. Durchschnittlich bekamen Schüler/innen 303 Euro und Studierende 371 Euro im Monat. Bund und Länder gaben dafür über 2,2 Mrd. Euro aus.
Wer BAföG bekommen kann und wo es weitere Infos gibt: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2cb
 
*** Medienberufe testen ***
"Jobtester" heißt eine Workshop-Reihe, in der Jugendliche von 16 bis 21 Jahren acht Medienberufe ausprobieren können: Radiomoderator/in, Kameramann/-frau, Kaufmann/-frau audiovisuelle Medien, Veranstaltungskaufmann/-frau, Fachkraft für Veranstaltungstechnik, Mediengestalter/in Digital/Printmedien, Fachinformatiker/in und Online-Journalist/in. 
Die Workshops finden im Kölner Mediapark statt und kosten 20 Euro. Veranstalter sind die Kölner „sk stiftung jugend und medien“ und die Agentur für Arbeit. http://studienwahl.mj5.de/?m13:2cc
 
4) Hochschulnews
===================================================== 
*** Trotz Abi kein Studium ***
Einer aktuellen Studie zufolge wollen nur 70 Prozent der Studienberechtigten des Jahrgangs 2004 studieren. Das sind 3 Prozent weniger als 2002. Hauptgründe für den Studienverzicht: die Praxisnähe einer Berufsausbildung oder Berufstätigkeit, die lange Dauer des Studiums und der Wunsch, „möglichst bald selbst Geld zu verdienen“.
Befragt wurden die Studienberechtigten vom Hochschul-Informations-System (HIS): http://studienwahl.mj5.de/?m13:2cd
 
*** Neue Semesterzeiten in Mannheim ***
Die Uni Mannheim passt als erste Hochschule in Deutschland die Semesterzeiten an internationale Standards an: Ab Herbst 2006 beginnt das Wintersemester im September und endet noch vor Weihnachten, das Sommersemester geht von Mitte Februar bis Mitte Juni: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2ce
 
*** Elternalarm in Münster ***
Studierende in Münster bekommen am ersten Novemberwochenende Besuch von ihren Eltern. Bei der Aktion „Elternalarm“ können sich die Erwachsenen persönlich ein Bild vom Leben und Studieren ihrer Sprösslinge machen. Anmeldung und Infos: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2cf
 
*** Studierende erfinden: Formel Eins an der Uni ***
Fünf Studierende der Technischen Uni Berlin entwerfen und bauen einen Rennwagen. Sie wollen damit erstmals am internationalen Konstruktionswettbewerbs "formulastudent" teilnehmen. Und ganz nebenbei lernen sie die praktische Seite des Ingenieurberufs kennen. Das Projekt im Internet: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2cg
 
5) Schülerwettbewerbe, Projekte & Tipps
===================================================== 
*** Startschuss für Jugend forscht ***
Unter dem Motto "Es gibt immer etwas zu entdecken!" startet Jugend forscht in eine neue Runde. Ab sofort können sich wieder alle Jugendlichen mit Interesse für Naturwissenschaften, Mathematik und Technik bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb anmelden: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2ch
Insgesamt winken Geld-, Sach- und Sonderpreise im Wert von über 900.000 Euro.
 
*** Jugendwettbewerb „Kriegskinder“ ***
Wettbewerb des Anne Frank Zentrums für 12- bis 18-jährige Schüler/innen: Jugendliche sollen Gespräche mit Menschen führen, die in ihrer Kindheit Kriegserfahrungen gemacht haben. Aus den Gesprächen und zusätzlichem Material sollen Berichte, Filme oder auch Gedichte entstehen; der Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt. Einsendeschluss ist der 31. Dezember: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2ci
 
*** Linktipp: Maximales Wissen ***
Für wissbegierige Schüler/innen und Lehrkräfte gibt’s im Internet eine neue Adresse: max-wissen.de informiert über spannende Themen aus der Forschung: Stammzellen, Grüne Gentechnik, Klimawandel, Brennstoffzellen oder Marsmission: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2cj
 
6) Apropos: Krankenversicherung und Studium
===================================================== 
Vor der Einschreibung müssen Studienanfänger/innen an vieles denken. Auch darüber, wie sie im Krankheitsfall abgesichert sind. Grundsätzlich sind nämlich alle Studierenden kranken- und pflegeversicherungspflichtig, die an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland immatrikuliert sind.
Neustudierende müssen zur Immatrikulation eine gültige Krankenversicherung bzw. die Befreiung von der Versicherungspflicht nachweisen. Es gibt dabei vier Möglichkeiten der Krankenversicherung: entweder eine gesetzliche Krankenversicherung (GKV) im Rahmen einer beitragsfreien Familienversicherung, eine Studentenpflichtversicherung, eine freiwillige Mitgliedschaft oder eine private Krankenversicherung (PKV).
Meistens sind Studienanfänger/innen entweder über ihre Eltern gesetzlich familienversichert oder schon vor Studienbeginn privat krankenversichert. Im zweiten Fall müssen sie sich zu Studienbeginn entscheiden, ob Sie in die GKV wechseln oder sich von der Versicherungspflicht befreien lassen und weiter in der PKV bleiben wollen.
Wenn eine bestimmte Altersgrenze, Semesterzahl oder ein zu hohes Nebeneinkommen erreicht wird, müssen sich Studierende in der Studentischen Krankenversicherung pflichtversichern. Nach dem Ende der Versicherungspflicht können sich Studierende für einen Übergangszeitraum freiwillig in der GKV oder in einer PKV weiterversichern.
Wer neben dem Studium jobbt, muss weitere Regeln beachten. Mehr dazu und Details zur Versicherungspflicht bei Studienwahl.de: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2ck
und in einem Merkblatt des Bundes der Versicherten: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2cl
 
===================================================== 
7) Impressum und Kontakt
===================================================== 
ISSN 1860-1847
Herausgeber: Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK), BLK Geschäftsstelle, Friedrich-Ebert-Allee 38, 53113 Bonn, http://studienwahl.mj5.de/?m13:2cm gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg, http://studienwahl.mj5.de/?m13:2cn 
 
Redaktion: BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH, Südwestpark 82, 90449 Nürnberg, http://studienwahl.mj5.de/?m13:2co 
Ansprechpartner in der Redaktion: Wolfram Baier, Tel. (0911) 9676-719, mailto:news@studienwahl.de 
Ansprechpartner der Herausgeberseite: Dr. Patrick Honecker (BLK), Tel. (0228) 5402-143, mailto:Honecker@blk-bonn.de
 
Fragen, Wünsche, Hinweise und Anregungen sind willkommen: mailto:news@studienwahl.de
 
Disclaimer: Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich. Hinweise zum Datenschutz: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2cp
 
8) Newsletter abonnieren oder abbestellen
===================================================== 
Wollen Sie den Newsletter abonnieren?
Dann verwenden Sie bitte folgenden Link: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2cq
oder melden Sie sich über die Startseite von Studienwahl.de an: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2cr 
 
Wollen Sie den Newsletter abbestellen?
Dann verwenden Sie bitte folgenden Link: http://studienwahl.mailjet.de/newsletter.php?action=unsubscribe&nid=1241&email=huehnersi@web.de
oder melden Sie sich über die Startseite von Studienwahl.de ab: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2cs
 
Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern?
Dann schreiben Sie uns: mailto:news@studienwahl.de
 
************************************************************ 
Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, 
nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
 
wanner & kindt / marketing und medienagentur
Frau Birgit Endter / Bergstraße 16/1 in 74072 Heilbronn
Fon 07131-88851-21 / Fax 07131-88851-11
E-Mail mailto:b.endter@wanner-kindt.de
************************************************************ 
Der nächste STUB-Newsletter von Studien- und Berufswahl erscheint am 15. September 2005. Alle Ausgaben gibt’s auch im Newsletter-Archiv: http://studienwahl.mj5.de/?m13:2ct